Kindertagesbetreuung

Hier ein Link zur aktuellen Situation der Kitabetreuung:

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Corona-Krise-Plan-fuer-Kita-Oeffnung-vorgelegt,kitas204.html

„Für folgende Zielgruppen von Kindern ist der Zugang zur Kindertagesbetreuung vordringlich wieder zu ermöglichen, sofern es das Infektionsgeschehen zulässt und soweit dies nicht ohnehin seitens der Länder und Kommunen schon gewährleistet ist, ohne dass hiermit eine Reihenfolge verbunden ist:

  1. Kinder, deren Betreuung in Folge einer familiengerichtlichen Entscheidung, in Folge einer Entscheidung nach §§ 27ff. SGB VIII oder im Rahmen von Maßnahmen und Schutzplänen nach § 8a SGB VIII erforderlich ist,
  2. Kinder mit besonderem pädagogischen oder Sprachförderbedarf
  3. und solche, die in beengten Wohnverhältnissen leben (z.B. Fehlen eines eigenen Kinderzimmers), darunter auch Kinder in der öffentlich-rechtlichen Unterbringung,
  4. Kinder, die am Übergang zur Vorschule oder Schule stehen.

Aus der Perspektive der Eltern sind folgende Rahmenbedingungen und Belastungssituationen zu bedenken:

  1. Eltern, deren Tätigkeit für die Daseinsvorsorge oder für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen oder der Sicherheit bedeutsam ist,
  2. Alleinerziehende, insbesondere berufstätige Alleinerziehende,
  3. Eltern mit körperlichen oder sonstigen Beeinträchtigungen.

In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens in den Ländern und Kommunen, können dann in Schritten weitere Kinder (z.B. jahrgangsweise) wiederaufgenommen werden. Landesspezifisch wird nach jedem Schritt zu prüfen sein, ob das vordringliche Ziel der weiteren Eindämmung der Ausbreitung der Corona-Pandemie eingehalten wird und inwiefern entsprechende Erkenntnisse neue Maßnahmen notwendig machen.“