Gästewohnung

Mit einer befristeten Unterbringung in einer Gästewohnung und einer intensiven Begleitung durch eine Sozialpädagogin und bei Bedarf auch durch eine Familienhebamme können Problemlagen schneller und angemessener beseitigt werden.

Die Gästewohnung kann von folgenden Personen genutzt werden:

  • Junge Schwangere / Mütter mit Babys, bei denen auf Grund der Schwangerschaft / des Babys die Wohnsituation gemeinsam mit der Herkunftsfamilie untragbar ist
  • Schwangere mit Migrationshintergrund, die auf Grund der Schwangerschaft von ihrer Herkunftsfamilie verstoßen werden
  • Schwangere / Mütter oder Väter mit Kindern in ernsten Beziehungskrisen oder in einer Trennungssituation
  • Schwangere / Eltern mit Babys und kleinen Kindern, die von Obdachlosigkeit bedroht oder bereits obdachlos sind
  • Schwangere / Eltern mit Babys und kleinen Kindern, deren aktuelle Wohnsituation eine (zu) starke psychische Belastung oder eine akute Gesundheitsgefährdung darstellt

Familien mit besonderen Risiken (wie Schutzbedürftigkeit, Rufbereitschaft notwendig) können die Gästewohnung nicht nutzen.

Bei Bedarf melden Sie sich bitte bei ADEBAR (an beiden Standorten möglich). Wir vereinbaren einen gemeinsamen Gesprächstermin und entwickeln mit Ihnen eine gemeinsame Perspektive, wie es weiter gehen kann.